Das müssen Vereine beachten!

 

Die schrittweise Rückkehr zum Betrieb der Sportvereine wird ebenso viele oder noch mehr Fragen mit sich bringen, wie es bei der Einstellung des Betriebs vor einigen Wochen der Fall war. Bei der Beantwortung dieser Fragen wollen wir erneut bestmöglich unterstützen. Die aktuelle, ab dem 20.05.2020 geltende Coronaschutzverordnung (s.o.), gibt eine generelle Regelung zur Öffnung von Freiluftsportanlagen vor, so dass es keiner Einzelentscheidung der örtlichen Behörden für die Öffnung von Sportanlagen bedarf! Solche lokalen Entscheidungen sind jedoch selbstverständlich dann weiter möglich, wenn die jeweilige Behörde z. B. die Umsetzung der in der Coronaschutzverordnung vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen nicht gewährleistet sieht und einzelne Sportanlagen nicht öffnet.

 

Wir gehen davon aus, dass für kommunale Sportstätten – solange es keine anderslautenden Vereinbarungen mit den nutzenden Vereinen gibt – die Kommunen für die Betriebssicherheit und damit auch für die Umsetzung entsprechender baulicher oder materieller Hygienevorkehrungen zuständig sind.

 

Für vereinseigene Anlagen sind natürlich die Vereine in der Verantwortung, Vorgaben der Coronaschutzverordnung umzusetzen.

 

Neben den wichtigen Fragen zu den Sportanlagen gibt es natürlich weitere wesentliche Aspekte, die Vereine sowie Übungsleiter*innen und Trainer*innen beim Wiederstart des Sports zu beachten haben. Auch wenn wir uns bemühen, möglichst viele Themen anzusprechen, so bleibt für den Verein die Aufgabe, aus der Vielzahl der Informationen die für ihn wichtigen Themen aufzugreifen und bei Planung und Durchführung seiner Sportangebote zu berücksichtigen.

 

Der Landessportbund NRW kann keine Aussagen zu sportartspezifischen Umsetzungsschritten treffen.

 

Hierzu verweisen wir auf die jeweiligen Übergangsregelungen der Spitzenverbände im DOSB.

 

Wir geben an dieser Stelle den Hinweis, dass aus Sicht des Landessportbundes mit der heutigen Verordnung auch die Durchführung des  Leistungssports erfasst ist!

 

Die bundesweiten Empfehlungen der Verbände basieren auf den Zehn Leitplanken des DOSB. Diese sind ebenfalls Grundlage für unsere Empfehlungen für Vereine 

 

Die hier zu findenden Informationen beziehen sich auf die Coronaschutzverordnungen.

 

Aufgrund der Ankündigung des Ministerpräsidenten, ab Montag auch Sporthallen wieder für den Sport zu öffnen, werden wir – auf der Grundlage der dann zu erwartenden Fortschreibung der Coronaschutzverordnung – weitere Informationen hier bereitstellen.