KANN KURZARBEIT AUCH ANGEORDNET WERDEN, WENN HIERVON NUR BEZAHLTE SPIELER (Z.B. IM FUSSBALL) BETROFFEN SIND?

Ja. Auch hochbezahlte Sportler sind letztlich Arbeitnehmer und unterfallen den Vorschriften der §§ 95 ff. SGB III. Die Höhe des Kurzarbeitergeldes ist allerdings bei der Beitragsbemessungsgrundlage gedeckelt. Ab einem Bruttomonatsentgelt von 6.890,00 € steigt das individuelle Kurzarbeitergeld nicht mehr.