Wo finde ich die aktualisierte Coronaschutzverordnung für NRW?

Download
Geänderte CoronaSchVO vom 17.10.2020 (gültig bis 31.10.2020)
2020-10-16_coronaschvo_ab_17.10.2020_les
Adobe Acrobat Dokument 185.4 KB
Download
Anlage Hygiene vom 17.10.2020
201016_anlage_hygiene_zur_coronaschvo_ab
Adobe Acrobat Dokument 199.2 KB

Übersicht Sportbetrieb

20.10.2020 - am 16.10.2020 ist die Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) für NRW – weiterhin mit einer Gültigkeit bis zum 31.10.2020 – erneut bearbeitet und veröffentlicht worden. Als Folge der steigenden Zahl positiver Testungen wurden nun Regelungen bei erhöhten Inzidenz-Werten (Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner) aufgenommen.

 

Nachfolgend möchten wir Sie über die aktuellen Anpassungen informieren:

Download
Übersicht Sportbetrieb ab 17.10.2020
2020-10-19_Tabelle_Wiederaufnahme_Sportb
Adobe Acrobat Dokument 228.6 KB

 

1. Coronaschutzverordnung – NRW-weite Gültigkeit

  • In gesamt NRW gelten bei Inzidenz-Werten unter 35 unverändert die bisherigen Vorgaben
  • Für den bundesweiten Teamsport (gemeint sind die bundesländerübergreifenden Ligen) gilt nun: liegt der Wert der Neuinfektionen im Austragungsort über 35 pro 100.000 Einwohnern (Inzidenz) sind keine Zuschauer mehr zulässig

 

2. Lokale Einschränkungen bei der Gefährdungsstufe 1 – Wert der Neuinfektionen über 35 pro 100.000 Einwohnern (Inzidenz)

  • Beim Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb gilt: für Zuschauer, Aktive in Pausenzeiten und abseits der Sportfläche sitzende Zeit-/Kampfgerichte gilt durchgängig die Maskenpflicht.

 

3. Lokale Einschränkungen bei der Gefährdungsstufe 2 – Wert der Neuinfektionen über 50 pro 100.000 Einwohnern (Inzidenz)

  • Beim Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb gilt: Für Zuschauer, Aktive in Pausenzeiten und abseits der Sportfläche sitzende Zeit-/Kampfgerichte gilt durchgängig die Maskenpflicht.
  • Es dürfen keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden (inkl. Zuschauern) draußen und 250 in Innenräumen durchgeführt werden.
  • Ab dem 4. Tag nach der Feststellung der Gefährdungsstufe 2 (Inzidenz >50) sind Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen unzulässig, wenn nicht drei Tage vorher dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept vorgelegt wurde.

4. Verfügungen der Kreise und kreisfreien Städte

 

  • In den Kreisen und kreisfreien Städten können weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens angeordnet werden, wenn nach 10 Tagen der Inzidenzwert > 50 nicht zum Stillstand gekommen ist. Diese weitergehenden Maßnahmen müssen jeweils bei den zuständigen Behörden vor Ort abgefragt werden.